Kategorien

Letzte Blogbeiträge

Steuern & Controlling, Unternehmensführung

Praxis bewährt ist beispielweise die Berechnung und Festlegung von Mindestumsatzgrößen und absolutem Mindestgewinn. Anhand dieser Berechnungen lässt sich jede Unternehmensplanung auf relevante Keyfacts bringen und auf einfache Zielgrößen herunterbrechen. Bei allen betriebswirtschaftlichen Detailkalkulationen und Vorgaben kommt es immer auf das Erreichen dieser Zahl an. Nur wer seine Kredite bedienen kann und genügend Geld für Steuern und eigenen Lebensunterhalt verdient, wird dauerhaft am Markt existieren können.
Ab dem Jahr 2025 gelten neue Regeln für die Grundsteuer. In diesem Zusammenhang bewerten die Finanzämter zum Stichtag 01.01.2022 alle Grundstücke in Deutschland neu. Um die Bewertung durchführen zu können, muss für jedes Grundstück eine „Erklärung zur Feststellung des Grundsteuerwerts“ elektronisch eingereicht werden. Dies wird ab 01.07.2022 möglich sein. Letzter Termin für die Abgabe der Erklärung ist der 31.10.2022.
Homeoffice-Pauschale und Arbeitszimmer höhere Werbungskosten angesetzt werden. Der Grundfreibetrag liegt für das Jahr 2021 bei 9.744 €. Einkommen unterhalb dieses Wertes ist steuerfrei.
Die Grundsätze der ordnungsgemäßen digitalen Buchführung, kurz GoBD, fordern von allen steuerpflichtigen Unternehmen, die ihre Buchhaltung ganz oder teilweise digital führen, eine Verfahrensdokumentation über die prüfungsrelevanten IT-Prozesse und die Speicherung und Dokumentation der originären digitalen Daten.
EFQM, kurz für European Foundation for Quality Management, steht für ein Qualitätsmanagement-System, das europaweit einen nachhaltigen Ansatz für die organisatorische Selbsteinschätzung von Unternehmen bietet. Schätzungen zufolge orientieren sich weltweit mehr als 30.000 Unternehmen an den Prinzipien des EFQM-Modells.
Egal, ob Sie auf der Autobahn Kilometer schrubben, sich durch den Großstadtdschungel kämpfen oder jeden Tag eine Landpartie zur Arbeit machen – Ihre Fahrtkosten können Sie steuerlich geltend machen.
Ob im Jahresabschluss oder beim monatlichen Controlling, mit nur 4 Kennzahlen lässt sich ein guter Gesamtüberblick zur Entwicklung des Unternehmens gewinnen.
Alle Jahre wieder – steht die Steuererklärung an. Dabei sind aktuell sehr viel mehr Deutsche abgabepflichtig, als noch vor einigen Jahren. Grund sind sogenannte Einkünfte mit Progressionsvorbehalt. Diese Lohnersatzleistungen werden erst einmal ohne Steuerabzug ausgezahlt.
Eine der wichtigsten Bilanzkennzahlen eines Unternehmens ist die Eigenkapitalquote, kurz EK-Quote. Laut Definition ist dies der Betrag, der den Inhabern und Gesellschaftern des Unternehmens gehört. Je höher das Eigenkapital, desto unabhängiger ist das Unternehmen von Banken und Lieferanten.