12 Punkte Aktionsplan für Krisenmandate: Bestandsaufnahme und Risiko-Check

Der Status Quo als Basis für fundierte Entscheidungen

In jeder schwierigen Situation ist es wichtig herauszufinden, wo man mit seinem Unternehmen aktuell steht. Dabei sollte möglichst mittels verschiedener Kriterien, die auch im Unternehmensrating der Banken eine Rolle spielen, eine eigene Einschätzung der Lage getroffen werden.

Die Erfolgskriterien für Unternehmen sind allgemein bekannt und können über verschiedene Fragebögen und Tests ermittelt werden. Unser praxisbewährter Tipp ist ein Test nach der EFQM-Methodik (von der European Foundation for Quality Management entwickeltes Qualitätsmanagement-System). Hierbei werden die verschiedenen Verantwortungsbereiche im Unternehmen dezidiert befragt.

Die gemessenen Bereiche sind eher im »weichen« Bereich der nicht sofort messbaren Faktoren angesiedelt. Es erfolgt eine subjektive Einschätzung der erfolgsrelevanten Faktoren und Risikoindikatoren.

Mitarbeiter in verantwortlichen Führungspositionen können bei der Befragung weitere Blickwinkel beitragen und so ein möglichst umfassendes Bild zur aktuellen Lage zeichnen. Der Abgleich zwischen der Einschätzung der Firmenleitung und der befragten Mitarbeiter ergibt oftmals unterschiedliche Sichtweisen auf ein und dieselbe Frage. Das Ergebnis kann in eine SWOT-Analyse münden.

Im Ergebnis erhält man einen guten Gesamtüberblick zum Unternehmen und kann gezielt Schwachstellen herausfiltern und entsprechende Maßnahmen ergreifen. Weitere Hinweise dazu finden Sie im 12 Punkte-Aktionsplan zur Absicherung von Krisenmandanten oder im Buch: Der Steuerberater als Krisenmanager Unternehmen zukunftsorientiert begleiten

Zurück